Blog
ausrustung boxen

Wenn die meisten Menschen an Boxen denken, kommen ihnen als erstes zwei Menschen in einem Ring in den Sinn, die sich gegenseitig schlagen. Boxen ist jedoch ein Sport, der von Menschen aller Altersgruppen und Fähigkeiten ausgeübt werden kann. Um diesen Sport ausüben zu können, benötigen Sie eine Grundausrüstung.

Boxausrüstung

Die Boxausrüstung dient der Unterstützung der Teilnehmer beim Training und dem Kampf im Ring. Der Hauptzweck der Boxausrüstung ist der Schutz der Teilnehmer vor Verletzungen. Zur benötigten Ausrüstung gehören natürlich Boxhandschuhe, aber je nach Kampfsportart kommen auch andere Gegenstände ins Spiel. Von Sportgeräten werden nur Boxsäcke verwendet.

Kampfsportarten beim Boxen

Beim Boxen macht man den Unterschied zwischen einigen Schulen dieser Kampfsportart, die alle eine eigene Entwicklungsgeschichte haben. Das, was diese Kampfkünste besonders macht, sind verschiedene erlaubte oder unerlaubte Schlagtechniken, Einflüsse anderer Kampfsportarten sowie das notwendige Box-Equipment.

Kickboxen, Boxen, was geschieht bei einem Knock-out? »

Englisches Boxen

Englisches Boxen ist das, was wir normalerweise im Fernseher schauen. Zwei Kämpfer stehen sich mit Boxhandschuhen gegenüber, mit dem Ziel, den Gegner zu besiegen oder zum Aufgeben zu bringen. Fusstritte sind verboten. Erlaubt sind nur Faustschläge, die über der imaginären Gürtellinie ausgerichtet sind, also gegen Gesicht, Hals, Arme oder Brust. Zu naher Körperkontakt und Klammern sind nicht erlaubt.

Kick-Boxen

Diese Sportart unterscheidet sich vom englischen Boxen darin, dass beim Kick-Boxen neben Handschlägen auch Fussschläge erlaubt sind. Abhängig von der Sportschule oder Verband darf der Gegner gehalten und gegen die Oberschenkel geschlagen werden.

Thai-Boxen

Der Hauptunterschied liegt in der Schlagtechnik. Thai-Boxen erlaubt im Kampf die Verwendung von Händen und Füssen, sowie von Ellenbogen- und Knietechniken. Darüber hinaus wird beim Thai-Boxen auch das Clinchen erlaubt, das heisst, das Umklammern des Gegners und der Kick mit dem Schienbein, meistens auf die Rippen oder den Kopf.

Französisches Boxen

Diese Sportart ist auch unter dem Namen Savate bekannt, welche ihren Ursprung unter den französischen Seeleuten im 19. Jahrhundert hat. Im Savate werden Schläge mit den Fäusten und Tritte erlaubt, die auf den gesamten Körper ausgerichtet werden können mit der Ausnahme vom Genick, Kehlkopf und Genitalbereich.

Boxausrüstung beim englischen Boxen

Beim englischen Boxen braucht man generell nicht sehr viel Equipment. Obligatorisch sind lediglich Handschuhe, die zum optimalen Schutz der Boxer dienen. Unter den Boxhandschuhen sollte man Boxbandagen oder ein zweites Paar spezieller Handschuhe tragen, um das Handgelenk gut zu stabilisieren. Füsse sind mit Boxschuhen mit einem hohen Schaft zu schützen, die gleichzeitig für einen guten Halt der Knöchel sorgen. Schliesslich ist der Mundschutz beim englischen Boxen unerlässlich, der Ihre Kiefer und Zähne vor Schlägen schützt.

Boxausrüstung beim Kick-Boxen

Beim Kickboxen ist die Ausrüstung sehr ähnlich wie beim englischen Boxen. Der einzige Unterschied macht die zusätzliche Schutzausrüstung, weil zu den Boxschuhen auch Schienbeinschoner getragen werden müssen, um die Schienbeine beim Treten zu schützen. Fortgeschrittene Boxer kämpfen jedoch ohne Fuss- und Scheinbeinschützer. Sie tragen in der Regel nur Knöchelschoner.

Boxausrüstung beim Thaiboxen

Für das Thaiboxen benötigen Sie etwas mehr Schutzausrüstung als für andere Boxsportarten, denn beim Muay Thai muss man gleichzeitig Hände, Füsse, Kopf und Knie schützen. Thai-Handschuhe ähneln normalen Boxhandschuhen, sind aber auf dem Handrücken stärker gepolstert. Für Tritte braucht man Schienbeinschoner, die mindestens bis zum Knie reichen. Der Kopfschutz wird durch einen Helm mit einem Metallgitter gesichert. Für Amateure sind Kampfwesten obligatorisch, für Frauen wird ein Brustschutz empfohlen.

Boxausrüstung beim französischen Boxen

Die Ausrüstung beim französischen Boxen ist wiederum ähnlich wie bei den anderen Boxsportarten. Die Hände werden durch Boxhandschuhe geschützt, die Füsse durch Boxschuhe oder Bandagen und die Zähne durch einen Zahnschutz. Für Männer wird ausserdem ein Unterleibsschutz empfohlen.

Warum ist die richtige Box-Ausrüstung so wichtig?

Die richtige Ausrüstung schützt Sie nicht nur vor Verletzungen, sondern verschafft Ihnen auch einen entscheidenden Vorteil gegenüber Ihrem Gegner. Die Polsterung der Boxhandschuhe ermöglicht es Ihnen beispielsweise härter zuzuschlagen, ohne dabei Ihre Hand zu verletzen. Ausserdem geben Ihnen gute Boxschuhe einen besseren Stand und mehr Stabilität, weshalb man sich viel eleganter und explosiver bewegen kann. Dennoch sollte die richtige Ausrüstung auch bequem sein, damit Sie sich voll auf den Kampf konzentrieren können.

Die richtige Grösse der Boxhandschuhe

Wenn Sie selber eine Boxausrüstung kaufen wollen, gibt es einige Dinge zu beachten. An erster Stelle steht natürlich die Bequemlichkeit, so dass man sich problemlos bewegen kann. Zweitens ist die Unterstützung für Knöchel und Handgelenke von grosser Bedeutung, denn diese Punkte werden einer harten Belastung gesetzt. Deswegen spielt die Grösse der Boxhandschuhe eine wichtige Rolle. Die Grösse hängt vor allem von der Gewichtklasse der Kämpfer und vom Zweck ab. So macht man den Unterschied zwischen Schlaghandschuhen, Wettkampfhandschuhen und Trainingshandschuhen.

Schlaghandschuhe

Dieses Zubehör ist für harte Trainingseinheiten am Boxsack oder beim Sparring gedacht. Sie sind oft aus sehr strapazierfähigem Leder gefertigt und haben eine dicke Polsterung. Die Schlaghandschuhe unterscheiden sich vor allem dadurch, dass die Daumen nicht angenäht werden. Das Gewicht der Handschuhe kann je nach Grösse variieren, liegt aber normalerweise zwischen 8 und 16 Unzen.

Wettkampfhandschuhe

Diese Handschuhe werden bei offiziellen Kämpfen verwendet. Sie sind viel leichter als Trainingshandschuhe und wiegen in der Regel nur 10 oder 12 Unzen. Ausserdem können die Hände in Wettkampfhandschuhen besser umschlossen werden, was die Griffigkeit verbessert.

Trainingshandschuhe

Dieses Trainingszubehör unterscheidet sich durch die Polsterung, die einen besseren Schutz der beiden Trainingspartner gewährleistet. Trainingshandschuhe werden in der ersten Linie am Boxsack eingesetzt.

Ab wann Boxen für Kinder sinnvoll ist »

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die richtige Boxausrüstung, neben der richtigen Technik, Kondition und Körperbeherrschung, sehr wichtig ist. Wenn Sie sich Gedanken darüber machen, mit dem Boxtraining anzufangen, stellen Sie dann einen sicheren Einstieg mit professioneller Unterstützung sicher. Viele Fitnessstudios bieten Box-Termine für Anfänger und Fortgeschrittene an, als einen sicheren Weg für die Ausübung dieser Kampfkunst. Das Sport Performance Fitness 24 aus Regensdorf kann Ihnen die umfangreiche Kampftechniken von MMA, Boxen, Kick-Boxen und derartigen Sportarten beibringen. Treten Sie unserem Team bei und machen Sie somit den ersten Fortschritt zur besseren Version Ihres Geistes und Körpers.